Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Ok Datenschutzerklärung

Im kommenden Jahr steuerliche Entlastung von Familien



Familien können sich im kommenden Jahr über eine deutliche Entlastung und mehr Geld in der Tasche freuen. Der Bund unterstützt die Familien voraussichtlich mit einer enormen Summe. Dem Entwurf des Bundesfinanzministeriums zufolge winken Entlastungen von mehr als 9 Prozent. Ende Juni soll der Entwurf endgültig beschlossen werden.

Steuerentlastung Familien | Foto: (c) Pexels/pixabay.com

Anpassung der Entlastungen für Familien

Dass es einfach sei, eine Familie zu gründen und Kinder zu erziehen, hat niemand behauptet. Ebenso ist auch bekannt, dass die Erziehung der Kinder nicht wenig Geld kostet. Dennoch ist es die Hauptsache im Leben der meisten Menschen. Damit nicht die Eltern die volle finanzielle Last tragen müssen, greift der Fiskus unterstützend ein und entlastet die Familien mit Zuschüssen wie dem Kindergeld oder Freibeträgen. Diese Entlastungen werden von Zeit zu Zeit angepasst, um den sich verändernden finanziellen Gegebenheiten zu entsprechen. Im kommenden Jahr ist es wieder so weit. Die Familien werden wieder stärker entlastet, der Fiskus schnürt ein Paket, das insgesamt 9,8 Milliarden € umfasst.

Erhöhung des Kinderfreibetrags und des Kindergeldes

So können sich Familien vor allem über eine deutliche Erhöhung des Kinderfreibetrags freuen, was eine deutliche steuerliche Entlastung darstellt. Im kommenden Jahr steigt der Freibetrag für Kinder auf 7.620 Prozent, eine Erhöhung um mehr als 190 €. Im Jahr darauf steigt der Freibetrag noch einmal auf 7.812 €. In Stufe zwei wird vom Fiskus wie im Koalitionsvertrag vereinbart eine Erhöhung des Kindergeldes vorgenommen. Dieses soll bis 2021 um 25 € pro Kind und Monat steigen. Danach folgt eine zweite Erhöhung um 15 € pro Kind und Jahr. Diese zweite Erhöhung erfolgt im Januar 2021.

Grundfreibetrag wird angehoben

Auch der Grundfreibetrag für Familien wird deutlich angehoben. Ausgehend von einer Inflationsrate von 1,85 Prozent im kommenden Jahr und 1,95 Prozent im Jahr 2020 wird der Freibetrag um 168 € auf 9.168 € im Jahr 2019 angehoben, im Jahr darauf auf 9.408 €. Auch alleinerziehende Elternteile können sich über eine stärkere Entlastung freuen, auch der Höchstbetrag für den Abzug von Leistungen aus dem Unterhalt wird angehoben.

Entlastung auch für weitere Bürger aller Einkommensklassen

Die Maßnahmen zur Entlastung betreffen nicht nur Familien, sondern auch weitere Bundesbürger, wie es in Regierungskreisen in Berlin mitgeteilt wurde. So werden allgemein untere und mittlere Einkommen hinsichtlich der kalten Progression entlastet. Diese Entlastungen gehen zurück auf die Vereinbarungen von CDU und SPD, die im Koalitionsvertrag festgehalten wurden und gehen über die Entlastungsmaßnahmen für Familien hinaus.

Erleichterungen auch bei höheren Einkommen

Um eine sozial gerechtere Steuerpolitik zu gewährleisten, wie es im Bundesfinanzministerium heißt, werden auch die höheren Einkommensklassen nicht vergessen. So beträgt die Entlastung bei einem Familieneinkommen von 120.000 € etwa 1,8 Prozent im Vergleich zum Jahr 2018. Dies bedeutet eine jährliche Einsparung von 380 €.

Nur das Minimum

Hinzu kommt eine deutliche Entlastung der Einkommenssteuer, die laut Bundesfinanzminister Olaf Scholz durch die gesunkenen Arbeitslosenzahlen und die gute Konjunktur möglich wird. Der Ankündigung zufolge sind diese Entlastungen bereits im Familienpaket mit eingerechnet. So soll die kalte Progression im kommenden Jahr um rund 2,2 Milliarden € abgebaut werden, im Jahr darauf soll die Entlastung laut Plan rund 2,1 Milliarden € betragen. Kritik kommt von der FDP, welche der Regierung vorwirft, nur das Mindeste für die Mitte der Gesellschaft zu tun. Dem stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der FDP, Christian Dürr, zufolge, könnten die Bürger vor allem hinsichtlich der gigantischen Steuermehreinnahmen mehr erwarten.

Foto: (c) Pexels/pixabay.com

>> Der Text stellt keine Steuerberatung dar und ersetzt sie nicht.

Für Steuerberater
Die einfache Mitgliedschaft

ist kostenlos und jederzeit kündbar. Melden Sie sich jetzt an und lernen Sie uns und unser Netzwerk kennen, stellen Sie sich und Ihre Kanzlei vor und erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten von SteuerberaterScout.

Kostenlos und unverbindlichFinden Sie einen passenden Steuerberater in Ihrer Nähe

  • 1.

    Postleitzahl eingeben

  • 2.Kostenlose Anfrage stellen
  • 3.Angebote erhalten und vergleichen!