Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverstndnis aus. Ok Datenschutzerklrung

Krankheitskosten steuerlich absetzen: So funktioniert?s



Im Krankheitsfall leiden nicht nur der Krper und die Psyche. Hufig genug werden Erkrankte fr ihre Genesung ebenfalls zur Kasse gebeten. Von Fahrten zu Therapeuten ber Zuzahlungen fr Medikamente bis hin zu Heilmitteln: Eine Krankheit kommt Betroffene oft teuer zu stehen.
Krankheitskosten Steuern |  Foto:(c) Myriams-Fotos/pixabay.com


Deshalb akzeptieren Finanzmter in der jhrlichen Steuererklrung im Bereich "auergewhnliche Belastungen" krankheitsbedingte Kosten. Zu diesen Kostenvorteilen gehrt nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs unter dem Aktenzeichen XR 93/14 ebenfalls der Selbstbehalt bei privaten Krankenkassen. Diesbezglich rt Markus Deutsch als Vizeprsident des Steuerberaterverbands Berlin-Brandenburg an, dass betroffene Steuerpflichtige die medizinische Notwendigkeit einzelner Manahmen nachweisen mssen. Erst in diesem Fall erkennt der Fiskus die Kosten fr die medizinischen Manahmen an.

Nachweise fr den Bedarfsfall bereithalten

Um die Krankheitskosten steuerlich geltend zu machen, mssen Steuerzahler in aller Regel ein Rezept des Heilpraktikers bzw. Arztes vorlegen. Hufig gengt ein Nachweis durch den Arzt, um ebenfalls alternative Behandlungen zu akzeptieren. Haben Patienten allerdings wissenschaftlich nicht anerkannte Verfahren wie eine Frischzellenkur wahrgenommen, ist die Vorlage eines rztlichen Gutachtens erforderlich. Dieses Gutachten muss vor Beginn der Behandlung erstellt werden.

Diese Behandlungen und Hilfsmittel werden akzeptiert

Im Normalfall akzeptiert der Fiskus ebenfalls Kosten, die bei Paaren in einer festen Beziehung fr eine knstliche Befruchtung oder fr Augenoperationen bei Fehlsichtigkeit anfallen. Bei anderen Hilfsmitteln ist noch nicht einmal eine rztliche Bescheinigung notwendig. Dies ist beispielsweise bei Brillen, Kontaktlinsen, Rollsthlen, Hrgerten oder Zahnersatz der Fall.


In diesen Situationen geht das Finanzamt schlichtweg davon aus, dass Betroffene diese Utensilien auch nur bei medizinischer Notwendigkeit erhalten. Beim Erwerb von Ditnahrung oder der Antibabypille mssen Steuerzahler hingegen nicht auf steuerliche Vorteile hoffen. Kosten fr Kuraufenthalte sind zwar oft steuerlich absetzbar. Doch fr Urlaube in Wellnesshotels bernimmt das Finanzamt die Kosten hingegen nicht. Obwohl Sport bekannterweise ebenfalls die Gesundheit untersttzt, knnen Ausgaben fr den Schwimmverein oder das Fitnessstudio auch nicht steuerlich geltend gemacht werden.

Wie hoch ist die sogenannte zumutbare Belastung?

Generell drfen Steuerpflichtige erst dann auf eine Steuererleichterung hoffen, falls die Gesamtkosten zur Behandlung von Krankheiten ein jhrliches Maximum berschreiten. Die Rede ist von der sogenannten zumutbaren Belastung, die sich - abhngig vom Familienstand und Einkommen - auf ein bis sieben Prozent aller Einknfte beluft. Der Selbstbehalt ist verfassungsgem. Deshalb wies das Bundesverfassungsgericht in der Vergangenheit auch damit verbundene Beschwerden ab.

Regelungen fr eine steuerliche Geltendmachung

Falls das Finanzamt fr eine steuerliche Geltendmachung Belege einfordert, sollten Betroffene alle Quittungen fr Arztbesuche, Therapien, Medikamente und Hilfsmittel aufheben. Bei der Steuererklrung werden ebenfalls Krankheitskosten von Kindern bercksichtigt. Allerdings darf der Fiskus keine Kosten geltend machen, welche die Krankenkasse schon anderweitig bernommen hat. Damit der zumutbare Eigenanteil der Steuerzahler erreicht oder gar berschritten wird, knnen bald fllige finanzielle Aufwendungen auch in Steuererklrungen fr das laufende Jahr vorgezogen werden. Dieser Fall tritt beispielsweise ein, wenn Steuerzahler den Erwerb von Kontaktlinsen oder Brillen planen.

Liegen auergewhnliche Belastungen vor?

Zudem sind Steuerzahler dazu angehalten, zu berprfen, ob eventuell auch anderweitige ?auergewhnliche Belastungen? bestehen. Diese finanziellen Aufwendungen gelten beispielsweise fr den Unterhalt sowie Pflege- oder Scheidungskosten. In dieser Situation ist es blich, dass smtliche auergewhnliche Belastungen fr die Berechnung des Eigenanteils addiert werden.

>> Der Text ist keine Steuerberatung und kann diese nicht ersetzen<<
Foto:(c) Myriams-Fotos/pixabay.com

Fr Steuerberater
Die einfache Mitgliedschaft

ist kostenlos und jederzeit kndbar. Melden Sie sich jetzt an und lernen Sie uns und unser Netzwerk kennen, stellen Sie sich und Ihre Kanzlei vor und erfahren Sie mehr ber die Mglichkeiten von SteuerberaterScout.

Kostenlos und unverbindlichFinden Sie einen passenden Steuerberater in Ihrer Nhe

  • 1.

    Postleitzahl eingeben

  • 2.

    Kostenlose Anfrage stellen

  • 3.Angebote erhalten und vergleichen!