Login

Magazin rund um Steuererklärung, Steuern sparen, Steuerrecht

23.11.2017

Noch in diesem Jahr Steuern sparen

Das Jahr neigt sich dem Ende. Damit beginnt für viele Menschen die Zeit, ein Resümee zu ziehen. Dies lohnt sich nicht nur in persönlicher, sondern auch in finanzieller Hinsicht. Wer rechtzeitig beginnt, sich zu besinnen, kann sogar noch in diesem Jahr einiges für seine finanzielle Situation tun und seine Lebenssituation verbessern. Rechtzeitiges handeln spart noch in diesem Jahr Steuern.

Steuern sparen | Foto:(c)  lensw0rld/fotolia.com


Boni und Freibeträge für 2017 ausschöpfen

In wenigen Wochen kündigt sich der Jahreswechsel an und damit das Ende des Abrechnungsjahres 2017. Noch ist es Zeit, einige Vorhaben umzusetzen, die bislang stets verschoben wurden. Wer diese Vorhaben noch in diesem Jahr in die Tat umsetzt, kann eventuell einige nicht verwendete Boni und Freibeträge nutzen, die mit dem Ende des Abrechnungsjahres verfallen würden. Zeit also, einen Gang durch die Wohnung oder das Haus zu unternehmen und rechtzeitig die Handwerker anzurufen. Damit lässt sich noch vor dem Weihnachtsfest mit der ganzen Familie die Wohnung einmal auf feierlichen Hochglanz bringen. Und im neuen Jahr glänzt das Budget des Haushalts.

Noch im Jahr 2017 Aufträge an Handwerker vergeben

Der Termin beim Handwerker sollte allerdings rechtzeitig gemacht werden, da ihre Auftragsbücher kurz vor Jahresende in der Regel gut gefüllt sind. Denn nicht wenige Menschen wollen noch vor dem Jahresende ihre Freibeträge für Reparaturen und Verschönerungen des Haushaltes aufbrauchen, bevor sie verfallen. Und die Freibeträge können sich sehen lassen. Ganz gleich ob Hausbesitzer oder Mieter, die Kosten von 20 Prozent des Lohnes lassen sich bei Reparaturen von der Steuer absetzen. Allerdings ist die Summe gedeckelt, die steuerlich anerkannt wird.

Freibeträge für Putzkräfte und Gartenpflege nutzen

Maximal 1.200 € können steuerfrei ausgegeben werden. Wer also in diesem Jahr weniger als 6.000 € für Reparaturen im Haushalt investiert hat, sollte diese also noch vor 2017 vornehmen lassen und die Freibeträge für 2017 voll ausschöpfen. Kosten für Putzarbeiten oder Tätigkeiten im Garten sind sogar erst bei 4.000 € gedeckelt. Bei Privatbesitz können ebenfalls Steuern gespart werden, wenn dieser vermietet wird. Wird die Vermietung eines Objektes etwa einem Familienmitglied zum Nießbrauch als Ersatz für Barunterhalt überlassen, wirkt dies steuersenkend. Allerdings sollte das Familienmitglied weniger verdienen als die Besitzer des zu vermietenden Objektes.

Kosten sparen mit vorfristigen Zahlungen

Kurz vor dem Ende des Jahres sind in der Regel auch die Arbeitgeber freigiebig und schütten Boni an die Mitarbeiter und Angestellten aus. Diese Boni können nun ausgegeben oder gewinnbringend investiert werden. Dabei muss es nicht einmal das große Aktienpaket sein, es helfen auch die geringsten Summen, etwa für vorgezogene Beiträge für die Krankenversicherung. Damit fallen die Kosten für die Versicherung noch ins laufende Jahr, was sich steuersenkend auswirkt. Bis zu 30 Monatsbeiträge auf einmal können am Jahresende auf einmal überwiesen werden.

Steuern sparen bei Aus- und Weiterbildungen

Bei Aus- und Weiterbildungen ist der Fiskus sehr freigiebig und honoriert Ausgaben für derartige Veranstaltungen. Dass der Bereich der Ausbildung einer der wenigen ist, in dem Kosten auch rückwirkend steuerlich geltend gemacht werden können, wissen nur wenige, so dass viel Geld verloren geht. Die Kosten für Aus- und Weiterbildungen können bis zu sieben Jahre lang rückwirkend in der Anlage N in der Steuererklärung angegeben werden. So lässt sich auch nach Jahren, wenn der Traumjob mit dem hohen Gehalt gefunden wurde, noch die Miete für die Studentenwohnung steuerlich absetzen.

Foto:(c) lensw0rld/fotolia.com

Hinweis: Der Artikel stellt keine Steuerberatung dar und ersetzt sie nicht.

Kostenlos und unverbindlich: Hier finden Sie den passenden Steuerberater in Ihrer Nähe
PLZ:
So einfach geht's
  • Postleitzahl eingeben (2 oder 5 Stellen)
  • Kostenlose Anfrage stellen
  • Angebote erhalten und vergleichen!

Für Steuerberater
Die einfache Mitgliedschaft

ist kostenlos und jederzeit kündbar. Melden Sie sich jetzt an und lernen Sie uns und unser Netzwerk kennen, stellen Sie sich und Ihre Kanzlei vor und erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten von SteuerberaterScout.