Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Ok Datenschutzerklärung

Gehalt umwandeln und Steuern sparen


Mitarbeiter finden und sie vor allem zu binden, ist für Unternehmen die große Herausforderung unserer Zeit. Dabei ist für viele Mitarbeiter noch nicht einmal das Gehalt das ausschlaggebendste Kriterium. Zahlreiche Mitarbeiter legen mehr Wert auf Benefits, die ihnen das Leben erleichtern. Wer dies als Unternehmer berücksichtigt und das Gehalt geschickt umwandelt, kann einiges an Steuern und Abgaben sparen und sein Budget einhalten.

Benefits für Unternehmen
Was können Benefits für Mitarbeiter sein | Foto: (c) geralt/pixabay.com

Herausforderung für Unternehmen

Der gegenwärtige Mangel an Fachkräften stellt die Arbeitgeber vor große Herausforderungen. Die Unternehmen haben Schwierigkeiten, kompetente Mitarbeiter zu finden. Wenn sie einen geeigneten Mitarbeiter gefunden habe, stehen sie vor der großen Aufgabe diesen an ihr Unternehmen zu binden, damit er nicht zur Konkurrenz abwandert. Dies natürlich mit dem jeweiligen zur Verfügung stehenden Budget, das nicht überschritten werden sollte.

Die klassische Gehaltserhöhung hat ausgedient

Die klassische Erhöhung des Gehalts bringt vor allem klein- und mittelständische Unternehmen schnell an ihre Grenzen. Denn vor allem die Steuern und Abgaben können den Unternehmen bei dieser Strategie schnell einen Strich durch die Rechnung machen. Dabei muss es nicht einmal das höhere Gehalt sein, um Mitarbeiter fest zu binden. Das Plus an Gehalt hebt zwar die Motivation und Zufriedenheit der Mitarbeiter, in der Regel jedoch nur für kurze Zeit. Zumal Abgaben und kalte Progression das zusätzliche Geld schnell schmelzen lassen.

Mit Sachzuwendungen Anerkennung zeigen

Eine hervorragende Alternative anstelle der Gehaltserhöhung bieten Sachzuwendungen für die Mitarbeiter. Im Gegensatz zu einem Gehaltsplus fallen auf die Sachbezüge nur wenige oder gar keine Steuern an, so dass die finanziellen Zuwendungen des Arbeitgebers nahezu direkt beim Mitarbeiter ankommen. Die Umwandlung der Gehaltserhöhung in Sachzuwendungen ist auf Unternehmer- wie auf Arbeitnehmerseite vorteilhaft und stärkt Mitarbeiterbindung.

Der klassische Firmenwagen und Tankgutscheine

Ein weiteres klassisches Mittel der Sachzuwendung ist der Firmenwagen, welcher der Arbeitgeber seinen Mitarbeitern zur Verfügung stellt. Wenn der Firmenwagen nicht relevant für die Tätigkeit des Mitarbeiters ist, sind Tankgutscheine möglich, die als Benefit für den Arbeitnehmer dienen. Bis zu 44 pro Monat oder 528 pro Jahr können Unternehmen ihren Mitarbeitern über diese Gutscheine zuschießen, ohne Steuern oder Abgaben zahlen zu müssen. Dies ist allerdings nur möglich, wenn der Mitarbeiter nicht zeitgleich bereits das Jobticket nutzt.

Fahrräder und Prepaidkarten

Allerdings sind diese Optionen in Zeiten des Klimawandels nicht mehr allzu beliebt, vor allem in Großstädten mit ihren kurzen Wegen. In diesem Fall bietet sich auch das Firmenfahrrad als Alternative zum Firmenwagen an. Das Firmenfahrrad hat im Gegenzug zum Wagen auch den Vorteil, dass es zu 100 Prozent privat genutzt werden kann, ohne dass Steuern darauf gezahlt werden müssen. Steigender Beliebtheit erfreuen sich in letzter Zeit aufladbare Prepaid-Karten. Diese können ebenfalls vom Arbeitgeber mit monatlich 44 abgaben- und steuerfrei aufgeladen werden. Dieses Guthaben kann der Arbeitnehmer nach seinen eigenen Wünschen und Vorstellungen einsetzen.

Das Smartphone

Eine weitere Möglichkeit der Sachzuwendung stellt das Smartphone dar. Wie bei den anderen Zuwendungen ist darauf zu achten, dass dem Mitarbeiter das Telefon per Leasingvertrag mit anschließendem Überlassungsvertrag übergeben wird, nicht geschenkt. In diesem Falle wäre die Zuwendung als geldwerter Vorteil zu werten, auf welchen wieder Abgaben und Steuern fällig werden. Auch Zuwendungen auf die Handyrechnung sind für Unternehmen möglich, um seinen Mitarbeitern gegenüber ihre Wertschätzung zu zeigen.

> Der Text stellt keine Steuerberatung dar und ersetzt sie nicht<<

Foto: (c) geralt/pixabay.com

Für Steuerberater
Die einfache Mitgliedschaft

ist kostenlos und jederzeit kündbar. Melden Sie sich jetzt an und lernen Sie uns und unser Netzwerk kennen, stellen Sie sich und Ihre Kanzlei vor und erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten von SteuerberaterScout.

Kostenlos und unverbindlichFinden Sie einen passenden Steuerberater in Ihrer Nähe

  • 1.

    Postleitzahl eingeben

  • 2.Kostenlose Anfrage stellen
  • 3.Angebote erhalten und vergleichen!