Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Ok Datenschutzerklärung

Den richtigen Steuerberater finden - Teil I



Wie wählt man einen Steuerberater aus?

Ob Arbeitnehmer, Freiberufler oder Unternehmer: der Weg zum Steuerberater kann sich wirklich lohnen. Doch wie finde ich den geeigneten Berater in Wohnortnähe und welche Kosten kommen auf mich zu? Wie kann ich durch kluge Anschaffungen bares Geld sparen und welche Rolle spielt der Steuerberater beim Stress mit dem Finanzamt? Diese Fragen und andere beantworten wir in Teil I und Teil II.

Schon geht es los, wenn das Portemonnaie gelehrt wird und haufenweise Quittungen vor einem liegen. Welche sollte man aufheben? Und sollte man sich beim nächsten Besuch in der Apotheke eine Rechnung geben lassen? Und kann ich die Kosten für die Kinderbetreuung wenigsten zum Teil von der Steuer absetzen? Diese Alltagsfragen stellt sich wohl jeder Bundesbürger, sofern er Verpflichtet ist eine Steuererklärung abzugeben. Doch kann man sich im Internet oder durch Bücher ausreichend informieren um alles herauszuholen, was der Fiskus eigentlich zurückgeben müsste?

Die Suche nach dem geeigneten Steuerberater beginnt

In Deutschland sind fast 90.000 Steuerberater zugelassen. Und als Normalbürger ist es nicht leicht den wirklich geeigneten heraus zu finden. Hierbei ist es für den normalen Arbeitnehmer noch am leichtesten. Da eine Erstberatung meist geringe Kosten verursacht kann man in einschlägigen Internetportalen, wie auch bei der Steuerberaterkammer nach einem regional ansässigen Berater für Einkommensteuer suchen und sich im Erstgespräch ein persönliches Bild machen und Vertrauen aufbauen.

Als Freiberufler oder Unternehmer, als Geschäftsführer oder Verein ist es dagegen wichtig einen Fachmann für die Spezialdisziplin der individuellen Gegebenheiten zu finden. Anders als bei Rechtsanwälten gibt es keine Fachsteuerberater. Der Steuerberater sollte sich in Ihrer Branche auskennen und meist wird dies auch entsprechend kommuniziert.

Tipp:Als Arbeitnehmer ist der Gang zum Steuerberater nicht zwingend erforderlich. Ob man nur seine Werbungskosten absetzen will oder seine Versicherungen, hier kann man sich auch über Elster oder eine gute Steuersoftware ein paar Euro vom Finanzamt holen. Doch macht es immer Sinn, wenigsten einmal einen Steuerberater zu beauftragen, auch um gute Tipps und Tricks zu erhalten. Denn nicht nur die Steuererklärung des letzten Jahres kann bares Geld bringen, auch Anschaffungen können intelligent geplant werden und ein Steuerberater weiß nun mal genau wie.

Was kostet der Steuerberater - lohnt sich das berhaupt?

Die so genannte Vergütungsverordnung für Steuerberater regelt die Gebühren, die verlangt werden können. Jedoch ist der Steuerberater relativ frei, solange er den Mindestsatz nicht unterschreitet, nur ist die Bandbreite der möglichen Gebühren sehr breit.

Entscheidend ist der Faktor nach der Vergütungsverordnung, der angesetzt wird. Hierbei ist der Spielraum des Steuerberaters für eine Einkommensteuererklärung sicherlich geringer als bei der Einnahme-Überschuss-Rechnung eines Selbständigen oder Freiberuflers.

Bei einer Einkommensteuererklärung für ein Einkommen von 30.000,00 Euro kann die Bandbreite der Kosten für die Steuerberatung zwischen 80,00 Euro und 450,00 Euro liegen. Bei der Erstellung einer Einnahme-Überschuss-Rechnung, bei der das zu versteuerndes Einkommen bei beispielsweise 37.000,00 Euro liegt sind Kosten zwischen 90,00 Euro und 350,00 Euro liegen. Hinzukommen noch Kosten für die Steuererklärung und die Buchhaltung, sofern gewünscht.

Tipp: Vergleichen Sie die Kosten, die ein Steuerberater verlangt. Doch achten Sie darauf, preiswert ist nicht gleich gut und eine professionelle, zukunftsweisende und nachhaltige Begleitung Ihres Geldes hat seinen Preis und lohnt sich am Ende doch meistens.
Wie sich die Kosten des Steuerberaters berechnen und was Sie tun knnen, wenn die Rechnung zu hoch ausfllt oder gar Fehler durch den Steuerberater gemacht werden erfahren Sie in Teil II.

Hinweis: Dieser Artikel stellt keine rechtliche Beratung dar und kann eine solche auch nicht ersetzen.
Für Steuerberater
Die einfache Mitgliedschaft

ist kostenlos und jederzeit kündbar. Melden Sie sich jetzt an und lernen Sie uns und unser Netzwerk kennen, stellen Sie sich und Ihre Kanzlei vor und erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten von SteuerberaterScout.

Kostenlos und unverbindlichFinden Sie einen passenden Steuerberater in Ihrer Nähe

  • 1.

    Postleitzahl eingeben

  • 2.

    Kostenlose Anfrage stellen

  • 3.Angebote erhalten und vergleichen!